Infrarot-Fotografie

Durch den Ausbau des serienmäßigen IR-Sperrfilters bei einer digitalen Spiegelreflexkamera kann man den Sensor für die uns nicht sichtbaren Wellenlängen des Spektrums empfindlich machen. Für astronomische Zwecke sind dabei vor allem die Ha-Wellenlängen (656 nm) interessant. Setzt man vor eine solche modifizierte Kamera eine speziellen Infrarot-Filter, erhält man eine IR-Kamera, die die Welt in einem anderen (uns nicht sichtbaren) Licht erscheinen läßt.

 

Infrarote Wellenlängen werden in geringerem Ausmaß als das sichtbare Licht durch Dunst und Luftverunreinigungen gestreut, die Erkennbarkeit von Objekten trotz derartiger Sichtbeeinträchtigungen ist daher im infraroten Bereich besser als in jenem des sichtbaren Lichtes. Besonders Pflanzen erscheinen sehr hell, da das Chlorophyll in erhöhtem Maß Infrarotlicht reflektiert.

 

Aktuelles

26.01.2017

Neues Bild

im Bereich Deep Sky.

 

28.11.2016

Neues Bild

im Bereich Deep Sky.

 

18.07.2016

Neues Bild

im Bereich Sternbilder.

 

19.05.2016

Neue Bilder 

im Bereich Jupiter,

im Bereich Mond.

 

09.05.2016

Neue Bilder 

im Bereich Sonne,

im Bereich Merkur.

 

05.05.2016

Neue Bilder 

im Bereich Sonne.

 

21.04.2016

Neue Bilder

im Bereich Jupiter,

und Animationen.

 

01.04.2016

Neues Bild

im Bereich Sonne.

 

28.02.2016

Neues Bild

im Bereich Jupiter.

 

26.02.2016

Neues Bild

im Bereich Jupiter.

 

16.02.2016

Neue Bilder

im Bereich Deep Sky.

 

03.01.2016

Neue Bilder

im Bereich Deep Sky.

 

11.10.2015

Neue Bilder

im Bereich Deep Sky.